Inhalt: Geseke - Milke ( - Steinhausen )

Startseite

Triebfahrzeuge:
Ellok
Baureihe 150
Taurus 182

Baureihe 189
Diesel Tfz
Baureihe 218
Baureihe 517 

dispolok

Strecken:
ex KBS 249 Scherfede - Holzminden
 ex KBS 249 Abbruch
Hameln Klüt
ex KBS 238f Geseke - Steinhausen
................

Technik:
Hydrodynamische Kraftübertragung
Busseite
Tunnelseite

Stellwerk
Neuenheerse
Bonenburg
Lamerden
Höxter

Modellbahn:
Fleischmann 218

  

Rankpro.de

 


Geseke

Am 17. September 1996 hat die im Betriebshof Hamm beheimatete 290 300, gerade von Geseke Süd kommend, die KBS 430 erreicht. Zum Zeitpunkt der Aufnahme waren altrote Loks schon sehr selten. Für die Traktion der  Zementzüge waren lange Zeit Osnabrücker 211er zuständig, die Mitte der 1990er Jahre, durch die Baureihe 290 aus Hamm abgelöst wurden. Im Jahre 1998 und 1999 wurden dann Hagener 212er eingesetzt und in früheren Jahren auch die Baureihe 260, 261 bzw. 364 / 365.

 

Als ich am 19. Mai 1998 mit dem Auto auf dem Weg nach Geseke war, kam mir die Übergabe Geseke Süd - Geseke schon am Bahnübergang der Bundesstraße "entgegen". Da der Zug einige Minuten vor dem roten Einfahrtsignal warten mußte, war dieses Foto noch kurz vor der Einfädelung in die Hauptstrecke möglich. 

Seit dem Schnellausbau der Strecke Paderborn - Lippstadt wurde auch in Geseke "aufgeräumt". Auf der Freifläche rechts, stand bis vor kurzem noch der Güterschuppen, inzwischen hat sich Aldi auf dem Gelände niedergelassen. Auch die Gleisanlagen wurden verändert. Durch Einsparungen von Weichen, ist die Einfahrt von der Nebenbahn, in Geseke, nur noch über Gleis 1 möglich. Um die Gütergleise zu erreichen, muß die Lok bis zum Stellwerk vorziehen und von hier aus ihren Staubsilowagen zurück auf die Gütergleise schieben.

 

Die meisten auf der Strecke eingesetzten Staubsilowagen, der Bauart Ucs 908 und Ucs 909, waren in Geseke beheimatet. Nachdem der Zementverkehr auf private Eisenbahnverkehrsunternehmen übergegangen ist, kommen hier ausschließlich Privatwagen aus ehemaligem Reichsbahnbestand zum Einsatz. Die Anschrift "Heimatwagen Geseke" ist längst Geschichte.

 

Dyckerhoff hatte in den 1990er Jahren 5 Zementwagen Ucs 908 als Werbefläche angemietet. Der in Geseke beheimatete Wagen 21 80 910 984-8 ist Vorbild für das Roco Modell. Dieser Wagen würde sich heute besonders gut hinter dem EGP Dispotaurus machen, der ebenfalls Dckerhoff Werbung besitzt. 

 

212 024 und ES 64 U2 - 002 am 19.04.2009 kurz vor Erreichen der Bundesstraße.

 

Als die von der Eisenbahn - Gesellschaft Potsdam angemietete ES 64 U2 - 002 im August 2009 zu Hauptuntersuchung nach Linz mußte, kam als Ersatzlok ES 64 U2 - 037 nach Geseke.

 

Gerade aus Altenbeken angekommen, wechselt Adam 11 im Gleis 1 die Fahrtrichtung, und die "Reise" auf der Zementbahn zum Werk Milke beginnt.

 

 

Um 1980 waren noch zwei Loks der Baureihe 260 mit Rangierarbeiten in Geseke beschäftigt. Auch das Rangierer- Aufenthaltsgebäude, neben der Lok, ist längst verschwunden.

 

Blick aus dem Führerstand der 260 325 auf den Bahnhof. Zum Zeitpunkt der Aufnahme fehlt am Stellwerk Gf noch der Anbau, der später bis ca. auf Höhe der Buchstaben Gf, in Richtung Lippstadt, ergänzt wurde.

 

Stellwerk Gf im Mai 1994, nun mit Anbau und der alten Straßenüberführung im Hintergrund.

 

 

Auf dem Bild von 06.06.2010 ist die alte Brücke neben dem Stellwerk verschwunden. Im Hintergrund ist links die neue Spannbetonbrücke zu sehen.